Ban schockiert über Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon ist schockiert über die jüngste Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer. In einer Mitteilung der Vereinten Nationen beklagte Ban in New York, das Mittelmeer habe sich zur «tödlichsten Route» für Asylsuchende und Flüchtlinge weltweit entwickelt. Es müsse das Recht auf Asyl für die wachsende Zahl von Menschen garantiert werden, die vor Krieg flüchteten und sichere Zufluchtsstätten suchten. Ein voll besetztes Fischerboot war in der Nacht zum Sonntag vor der libyschen Küste gegkentert. Nach Angaben eines Überlebenden sollen 950 Menschen an Bord gewesen sein.