Ban warnt Syrien vor Folgen von Chemiewaffeneinsatz

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat ernsthafte Konsequenzen für den Fall gefordert, dass sich der Einsatz von Chemiewaffen im Bürgerkrieg in Syrien nachweisen lässt.

Ban warnt Syrien vor Folgen von Chemiewaffeneinsatz
Atef Safadi Ban warnt Syrien vor Folgen von Chemiewaffeneinsatz

Mit großer Besorgnis habe er auf Berichte reagiert, chemische Waffen seien möglicherweise gegen die syrische Zivilbevölkerung benutzt worden, sagte Ban am Rande eines Besuchs in seiner Heimat Südkorea. Die Nutzung solcher Waffen stellten «unter allen Umständen» eine Verletzung des internationalen Rechts dar. «Solch ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit sollte ernste Folgen für die Täter haben.»

Er habe seine Abrüstungsbeauftragte Angela Kane beauftragt, sofort nach Damaskus zu reisen, um die Berichte zu untersuchen, sagte Ban. Es dürfe keine Zeit vergeudet werden. Der Weltsicherheitsrat habe seinen Aufruf zu einer «gründlichen, unabhängigen und raschen Untersuchung» unterstützt. Ban sprach in einer Rede vor Diplomaten über die Millenniums-Entwicklungsziele in Seoul über die Lage in Syrien.