Ban will Wurzeln des Flüchtlingselends bekämpft wissen

Nach der neuerlichen Katastrophe eines Flüchtlingsbootes im Mittelmeer will UN-Generalsekretär Ban Ki Moon die Ursachen bekämpft wissen. Ban rief «die internationale Gemeinschaft als Ganze auf, solche Tragödien in Zukunft zu verhindern», erklärten die Vereinten Nationen in New York. Mindestens 34 Menschen waren am Freitag im Mittelmeer ertrunken, als ihr Flüchtlingsboot zwischen Malta und Lampedusa kenterte. Etwa 200 Menschen wurden gerettet. Bei der Katastrophe vor Lampedusa vor einer Woche waren mehr als 300 Flüchtlinge ertrunken.