17 Länder beraten in Bangkok über Flüchtlingskrise

Vertreter aus 17 Ländern sind in Bangkok zu einer Konferenz zur Flüchtlingskrise in Südostasien zusammengekommen. Die thailändische Regierung hofft, dass bei dem Treffen ein Regelwerk zur Lösung des Problems geschaffen werden kann. Zu den Teilnehmern und Organisatoren gehören auch Myanmar, Malaysia und Indonesien, die alle von der Flucht der muslimischen Rohingya-Minderheit betroffen sind. Der Fund eines Massengrabs von Rohingya-Flüchtlingen aus Myanmar hatte eine Krise ausgelöst.