Bargeld und eine Blackbox am Absturzort in Indonesien sichergestellt

Nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien haben Bergungskräfte säckeweise Bargeld sichergestellt. Mit den Scheinen im Wert von umgerechnet mehr als 420 000 Euro waren vier Postangestellte unterwegs, die das Geld am Zielort als Sozialleistungen an Bedürftige auszahlen sollten. An der Absturzstelle fanden die Suchmannschaften außerdem den Stimmrekorder, der Aufnahmen im Cockpit macht. Die Maschine der Regionalfluggesellschaft Trigana Air war am Sonntag auf einem Inlandsflug kurz vor dem Zielflughafen Oksibil abgestürzt.