Barry White bekommt posthum einen Hollywood-Stern

Der US-Sänger Barry White wird zehn Jahre nach seinem Tod mit einem Stern auf Hollywoods «Walk Of Fame» geehrt.

Barry White bekommt posthum einen Hollywood-Stern
Stefan Hesse Barry White bekommt posthum einen Hollywood-Stern

Die Plakette für die Soul-Legende soll am 12. September - Whites Geburtstag - auf dem berühmten Bürgersteig im Herzen von Hollywood enthüllt werden, teilten die Veranstalter am Donnerstag mit. Der 2003 im Alter von 58 Jahren gestorbene Sänger erhält den 2506. Stern. Zu der Zeremonie wird seine Witwe Glodean White erwartet.

Der Sänger mit dem tiefen unverwechselbaren Bass galt wegen seiner erotischen Stimme und den Liebesballaden jahrelang als Sexsymbol. Weltweit verkaufte er mehr als 100 Millionen Alben. Seine größten Hits landete White in den 70er Jahren, darunter «Love's Theme» und «Can't Get Enough of Your Love, Babe».

White, der 1944 in Texas geboren wurde und in Los Angeles in ärmlichen Verhältnissen aufwuchs, hatte schon in jungen Jahren Klavierspielen gelernt. Mit 16 Jahren veröffentlichte er seine erste Schallplatte. Die ersten Grammy-Trophäen erhielt er jedoch erst im Jahr 2000 für sein Album «Staying Power». Der füllige Sänger starb drei Jahre später an Herz- und Nierenversagen.