BASF-Vorstand Suckale neue Arbeitgeber-Präsidentin Chemie

Erstmals führt eine Frau den Arbeitgeberverband der Chemieindustrie.

BASF-Vorstand Suckale neue Arbeitgeber-Präsidentin Chemie
Uwe Anspach

BASF-Personalvorstand Margret Suckale wurde am Freitag einstimmig bei einer Mitgliederversammlung in Ludwigshafen gewählt, wie der Verband mitteilte.

Suckale war zuvor Vize-Präsidentin des Verbands, der 1900 Unternehmen mit rund 550 000 Beschäftigten gegenüber Gewerkschaften, Politik und Öffentlichkeit vertritt. Der Bundesarbeitgeberverband Chemie (BAVC) hatte seit seiner Gründung im Jahr 1949 noch nie eine weibliche Spitze.

Suckale folgt auf BASF-Aufsichtsratschef Eggert Voscherau, der den BAVC seit 2005 führte. Die 57-Jährige kam 2009 als erstes weibliches Vorstandsmitglied in der Geschichte der BASF nach Ludwigshafen, vorher war sie Personalvorstand bei der Bahn.

Die Managerin erklärte nach ihrer Wahl, ihr Ziel sei, die Sozialpartnerschaft mit den Arbeitnehmern weiter zu stärken, um Interessenkonflikte konstruktiv auszugleichen. Den Gesetzgeber forderte sie auf, die Macht von Spartengewerkschaften einzudämmen.

Der Bundesarbeitgeberverband Chemie wollte den Stabwechsel an seiner Spitze mit einem Festakt in Ludwigshafen feiern, zu dem auch der Chef der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), Michael Vassiliadis, erwartet wurde. Auch die früheren Bundeskanzler Helmut Schmidt und Gerhard Schröder (beide SPD) hatten ihr Kommen zugesagt.