Bauarbeiten für längsten Bahntunnel der Welt offiziell gestartet

Die Bauarbeiten für die voraussichtlich längste unterirdische Eisenbahnstrecke der Welt haben in Österreich offiziell begonnen. Der teils heftig umstrittene Brennerbasistunnel soll auf einer Länge von 64 Kilometern den Brenner zwischen Innsbruck nördlich der Alpen und Franzensfeste im italienischen Südtirol unterqueren. Mit der Eröffnung des Tunnels wird 2026 gerechnet. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt versprach, dass Deutschland die nördliche Zulaufstrecke auf deutscher Seite wie vereinbart ausbauen werde, berichtet die Nachrichtenagentur APA.