Bauern leiden unter Russland-Embargo - Hunderte Millionen Schaden

Das russische Einfuhrverbot für Lebensmittel aus der EU und den USA kostet die deutsche Landwirtschaft Hunderte Millionen Euro. Russland war einer der drei größten Exportmärkte, und der sei praktisch weggebrochen, sagte der Präsident des Deutschen Bauernverbands, Joachim Rukwied, dem «Tagesspiegel». Den Schaden bezifferte er auf 600 bis 800 Millionen Euro binnen eines Jahres. Mit dem Einfuhrverbot hatte Moskau am 6. August 2014 auf die Wirtschaftssanktionen von EU und USA wegen der Ukraine-Krise reagiert. Beide Seiten verlängerten ihre Maßnahmen vor kurzem.