Bayer will nach 1:0-Sieg in Lissabon nun BVB schlagen   

Bayer Leverkusen will nach dem 1:0 (1:0)-Erfolg im Sechzehntelfinal-Hinspiel bei Sporting Lissabon nun den dritten Tabellenplatz in der Fußball-Bundesliga festigen.

Bayer will nach 1:0-Sieg in Lissabon nun BVB schlagen   
Federico Gambarini Bayer will nach 1:0-Sieg in Lissabon nun BVB schlagen   

«Wir nehmen das Selbstvertrauen mit in das Spiel gegen Borussia Dortmund», sagte Bayer-Kapitän und Abwehrchef Ömer Toprak nach dem Gastpiel in Portugals Hauptstadt am Donnerstag und vor dem Topspiel am Sonntag gegen den Liga-Zweiten. «Wir sind gut drauf, der BVB aber auch.»

Der erste Auswärtssieg im Europacup seit fünf Partien - zuletzt setzte sich der Werksclub in der Gruppenphase der Champions League 2014 bei Zenit St. Petersburg (2:1) durch - soll für den nötigen Rückenwind sorgen. «Das wird ein sehr schwieriges Spiel gegen den BVB, aber wir wollen die drei Punkte», hofft Karim Bellarabi. «Deshalb werden wir uns darauf richtig vorbereiten.» Der Nationalspieler war der Matchwinner in Lissabon. Er erzielte das Tor in der 25. Minute mit dem Knie.

«Nach langer Zeit haben wir auswärts mal wieder im Europacup gewonnen. Das gibt uns viel Selbstvertrauen und Motivation», meinte Hakan Calhanoglu, der den gesperrten Kevin Kampl auf der «Sechser»-Position vertrat, und insgesamt mit der Leistung seines Teams gegen den Spitzenreiter der portugiesischen Liga zufrieden war: «Wir sind sehr gut gegen eine sehr gute Mannschaft aufgetreten, die fast dasselbe Spielsystem hat wie wir.»

Der knappe Sieg sei ein «riesiger Vorteil» für das Rückspiel gegen Sporting in der BayArena. «Dann können wir den Sack zumachen», sagte Calhanoglu. Doch sein türkischer Landsmann Toprak warnt, im Rückspiel nicht nachzulassen: «Es war wichtig, dass wir das Auswärtstor gemacht haben, aber das Rückspiel beginnt wieder bei 0:0.»