Bayerischer Christbaum auf dem Weg zum Papst

Der bayrische Christbaum für den Petersplatz in Rom ist heute in Regensburg gesegnet worden. Die Fichte ist 25 Meter hoch und 7,2 Tonnen schwer. Das 45 Jahre alte Gehölz kommt aus Waldmünchen in der Grenzregion zwischen dem Bayerischen Wald und dem Böhmerwald. Jedes Jahr schmückt ein großer Christbaum zur Adventszeit den Petersplatz in Rom. Am Donnerstagabend soll der Baum die Ewige Stadt erreichen. Am Freitagmorgen eskortiere die Polizei die Fichte zum Vatikan, wo sie neben 60 kleineren Bäumen aufgestellt werde.