Bayern fordert in Flüchtlingskrise Hilfe anderer Bundesländer

Angesichts der dramatisch steigenden Asylbewerberzahlen und der ungehinderten Einreise von Flüchtlingen aus Ungarn fordert Bayern dringend die Unterstützung aller anderen Bundesländer. «Bayern kann das alleine nicht mehr schaffen», sagte Sozialministerin Emilia Müller in Manching bei Ingolstadt. «Der Zugang von Asylbewerbern explodiert derzeit.» In Salzburg warteten rund 1000 Flüchtlinge auf ihre Weiterreise nach Deutschland, wie Müller berichtete. Weitere stünden in Wien auf den Bahnhöfen. In Ungarn warteten noch einmal rund 5000 Menschen.