Bayern und BVB reisen im Sommer nach Asien

Nach dem Nordamerika-Trip 2014 wird der FC Bayern in diesem Sommer auf eine Werbe- und Trainingsreise in China gehen.

Bayern und BVB reisen im Sommer nach Asien
Sven Hoppe Bayern und BVB reisen im Sommer nach Asien

Die Pläne bestätigte FCB-Vorstand Jörg Wacker in der «Bild»-Zeitung: «Fest steht, dass wir sehr ähnlich wie voriges Jahr in die USA in der zweiten Juli-Hälfte eine China-Tour machen, mit wahrscheinlich Spielen in Peking und Shanghai.»

Die Reise nach Asien soll den deutschen Fußball-Rekordmeister vor allem wirtschaftlich weiterbringen. Der bei den Münchnern für «Internationalisierung und Strategie» zuständige Wacker spricht von einem «riesigen» Potenzial, «vor allem auch im Fanartikel-Verkauf».

Im vorigen Sommer hatte die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola mit einer Tour in die USA ihr Engagement in Nordamerika vorangetrieben. Zum zweiten von zwei Testspielen wurden sogar eigens die nur kurz davor in Brasilien überragenden deutschen Weltmeister eingeflogen. Dieses Jahr steht kein großes Turnier an, weswegen die Bayern wohl die ganze Reise mit ihrem kompletten Kader absolvieren können.

Auch Borussia Dortmund wird eine Asientour mit zwei Freundschaftsspielen bestreiten. Eine Partie wird in Japan ausgetragen, für eine zweite Begegnung wird noch ein Gegner in einem anderen asiatischen Land gesucht. Dies teilte BVB-Marketingdirektor Carsten Cramer bei Sponsor's Sportbusiness Summit (SpoBiS) in Düsseldorf mit. Der Fußball-Bundesligist will mit dieser Reise seine Popularität auf dem asiatischen Markt erhöhen. Vor einigen Monaten hatte der BVB zu diesem Zweck bereits ein Büro in Singapur eröffnet.