Bayern verlieren zum Abschluss der US-Reise gegen Real

Der FC Bayern München hat seine USA-Reise mit einer Niederlage gegen Real Madrid beendet. Der deutsche Fußball-Meister unterlag am Mittwochabend in New York mit 0:1 (0:0) gegen den Champions-League-Sieger.

Bayern verlieren zum Abschluss der US-Reise gegen Real
Justin Lane Bayern verlieren zum Abschluss der US-Reise gegen Real

Vor 82 012 Zuschauern im ausverkauften MetLife-Stadion erzielte Danilo in der 79. Spielminute das Siegtor. Den Schuss aus 20 Metern hätte Bayern-Torwart Sven Ulreich halten müssen.

Bei dem ansehnlichen Testspiel im Rahmen des International Champions Cup fehlten auf beiden Seiten zahlreiche Topspieler. Bayern-Trainer Carlo Ancelotti schonte zudem den angeschlagenen Franck Ribéry (Adduktorenprobleme). In der ersten Hälfte bestimmten die Bayern das Geschehen auf dem Platz und hatten einige gute Chancen. David Alaba schoss einen Freistoß an den Pfosten (25.). Julian Green scheiterte nach einem feinen Spielzug freistehend an Real-Torwart Francisco Casilla (33.).

Nach der Pause war Madrid stärker. Isco schoss an den Pfosten (62.). Schließlich entschied Danilo die Partie. Der FC Bayern begab sich nach dem Spiel direkt auf die Heimreise nach München.