Bayern will in Flüchtlingskrise mehr Geld und schnelle Entscheidungen

Angesichts steigender Flüchtlingszahlen fordert Bayern mehr finanzielle Unterstützung des Bundes für die Länder und eine Reihe schneller politischer Weichenstellungen. «Hier geht es nicht um Millionen, sondern um Milliarden», sagte Ministerpräsident Horst Seehofer nach einer Sondersitzung des bayerischen Kabinetts. Die notwendigen Maßnahmen und die Finanzverantwortung müssten auch binnen weniger Wochen klar sein. Konkret forderte Seehofer unter anderem schnellere Asylverfahren, mehr Wohnungsbau, eine schärfere Bestrafung der Schleuserkriminalität und einen stärkeren Kampf gegen Asylmissbrauch.