BDI: VW-Skandal hat deutscher Wirtschaft nicht geschadet

Der Manipulationsskandal bei Volkswagen hat laut Industrieverband BDI dem Ansehen der deutschen Wirtschaft nicht geschadet. Das Label «Made in Germany» habe durch die VW-Affäre bisher nicht gelitten, sagte der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie, Ulrich Grillo, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die Abgasmanipulation von VW sei inakzeptabel, stehe aber nicht für die deutsche Wirtschaft. 99 Prozent aller Unternehmer, Vorstände und Führungskräfte arbeiteten anständig.