Beamtenbund: Öffentlichem Dienst droht Nachwuchslücke

In den kommenden 15 Jahren werden im öffentlichen Dienst nach Berechnungen des Beamtenbundes 1,5 Millionen Beschäftigte altersbedingt aussteigen. Schon heute sei es schwierig, freiwerdende Stellen mit qualifiziertem Nachwuchs zu besetzen. Der Chef des Beamtenbundes kündigte gegenüber der Nachrichtenagentur dpa eine Kampagne an, um junge Menschen zu gewinnen. Sie steht unter dem Motto «Die Unverzichtbaren». Schon jetzt fehlten Lebensmittelchemiker, Veterinäre und Mitarbeiter im öffentlichen Gesundheitsdienst.