Beate Uhse erwartet Umsatzschub durch «Fifty Shades of Grey»

Der führende deutsche Erotikhändler Beate Uhse erwartet sich vom Filmstart von «Fifty Shades of Grey» eine deutliche Belebung seiner Geschäfte. Das Unternehmen habe den Film im In- und Ausland gemeinsam mit Kinos promotet und die Lagerbestände für einige Produktgruppen ausgeweitet - zum Beispiel für Handschellen, Liebeskugeln und Peitschen, sagte Vorstandschef Serge van der Hooft der Deutschen Presse-Agentur. Die Beate Uhse AG setzt seit einigen Jahren auf weibliche Kundschaft und nicht mehr vorwiegend auf Männer.