Beben der Stärke 4,4 erschüttert Adria-Küste bei Ancona

Ein als leicht eingestufter Erdstoß hat die italienische Adria-Küste bei Ancona erschüttert. Das Beben der Stärke 4,4 erschreckte Einwohner und Badeurlauber in der Region Marken. Schäden wurden noch nicht gemeldet. Bei der Polizei und den Feuerwehren gingen jedoch Hunderte Anrufe ein. Viele Menschen liefen nach dem Beben am frühen Morgen aus Angst auf die Straße. Das berichtet die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Am 21. Juli hatte die Erde in der Gegend mit einer Stärke von 4,9 gebebt.