Beckenbauer von DFB-Ermittlern befragt - «Meine Schuldigkeit getan»

Der damalige WM-OK-Chef Franz Beckenbauer ist nach eigener Aussage «über einige Stunden» von den Ermittlern der Kanzlei Freshfields befragt worden. «Ich habe die Fragen alle beantwortet und meine Schuldigkeit getan», sagte der 70-Jährige im TV-Sender Sky. Sollte die Kanzlei, die der Deutsche Fußball-Bund mit der Untersuchung der Affäre um die Vergabe der WM 2006 beauftragt hat, noch Nachfragen haben, «werde ich die selbstverständlich beantworten, aber dann wird irgendwann einmal der Zauber vorbei sein», betonte Beckenbauer. Er gilt als Schlüsselfigur in der WM-Affäre.