Becks «Morning Phase» gewinnt Grammy als bestes Album des Jahres

Der US-Songwriter Beck hat überraschend den Grammy für das beste Album des Jahres gewonnen. Beck erhielt den Preis in Los Angeles für sein Werk «Morning Phase». Als Favoriten in der Kategorie wurden unter anderem Sam Smith und Beyoncé Knowles gehandelt. Der britische Soulmusiker Smith gewann den Grammy als bester neuer Künstler des Jahres. Der 22-Jährige hatte im vergangenen Jahr mit «Stay with me» einen weltweiten Hit und ist bei der noch laufenden Verleihung für sechs Preise nominiert.