Behörden: Mehr als 50 Tote in Pakistan nach Erdbeben

Die Opferzahl in Pakistan nach dem schweren Erdbeben ist auf mehr als 50 gestiegen. Die meisten Opfer gebe es im Nordwesten und in den Stammesregionen an der Grenze zu Afghanistan, sagte ein Sprecher von Premier Nawaz Sharif. Die Behörden rechnen damit, dass die Opferzahl noch steigt. Im Norden Afghanistans starben mindestens zwölf Schülerinnen bei einer vom Erdbeben ausgelösten Massenpanik. Das Erdbeben mit einer Stärke von 7,5 erschütterte Afghanistan, Pakistan und Teile Indiens.