Behörde ermöglicht Online-Blick in Stasi-Unterlagen

Ausgewählte Dokumente der DDR-Staatssicherheit sind seit heute im Internet einsehbar. In einer Mediathek gibt die Stasi-Unterlagen-Behörde in Berlin Einblicke in das Innenleben des Geheimdienstes. Dazu gehört ein gut 90 Minuten langer Tonmitschnitt, in dem Erich Mielke, der einstige Minister für Staatssicherheit, erklärt, wie gegen ausreisewillige DDR-Bürger vorzugehen sei. Außerdem gibt es unter anderem auch Schriftstücke zum Auftritt von Udo Lindenberg in Ostberlin und konfiszierte Aufzeichnungen einer Gefangenen. Einblick in personenbezogene Akten gibt das Archiv nicht.