Behörden am Pranger: Warum war Kidnapper von Sydney auf freiem Fuß?

Nach dem blutigen Ende der Geiselnahme in Sydney hat Premierminister Tony Abbott die Frage aufgeworfen, weshalb der vorbestrafte Geiselnehmer auf freiem Fuß war. «Wir müssen uns fragen: hätte dies verhindert werden können?» sagte der Regierungschef. Der Iraner war unter anderem wegen Beihilfe zum Mord an seiner Ex-Frau und sexuellen Übergriffen in mehr als 40 Fällen angeklagt. Er betrieb auch eine Webseite mit extremistischen Ansichten. Der Iraner hatte 17 Geiseln stundenlang in einem Café terrorisiert. Die Polizei stürmte das Gebäude in der Nacht. Zwei Geiseln und der Täter kamen ums Leben.