Bei Anschlag getötete «Charlie»-Mitarbeiter werden beigesetzt

Die bei dem Anschlag in Paris erschossenen Zeichner und anderen Mitarbeiter von «Charlie Hebdo» werden nacheinander beigesetzt. Im engsten Familienkreis wurde heute der als Cabu bekannte Jean Cabut in seiner Geburtsstadt Châlons-en-Champagne beigesetzt, wie die Nachrichtenagentur AFP berichtet. Morgen sollen die Zeichner Georges Wolinski und Bernard Verlhac auf verschiedenen Friedhöfen in Paris beerdigt werden, weitere Beisetzungen folgen am Freitag. Eine offizielle Ehrung aller 17 Opfer der Terrorserie soll kommende Woche im Hof des Pariser Invalidendoms stattfinden.