Bei Spitzengespräch keine Fortschritte im US-Haushaltsstreit

Ohne Ergebnis ist ein Gespräch zwischen US-Präsident Barack Obama und Vertretern des Kongresses über ein Ende des Verwaltungsnotstandes geblieben. Obamas Demokraten und die oppositionellen Republikaner beharrten bei dem Treffen im Weißen Haus weiter auf ihre Positionen. Obama habe erneut klar gemacht, nicht zu verhandeln, sagte der republikanische Parlamentspräsident John Boehner. Repräsentantenhaus und Senat beendeten ihre Arbeit. Die teilweise Schließung der Regierungsbehörden geht in den dritten Tag.