Bei Verstößen gegen Mindestlohn drohen hohe Bußgelder

Arbeitgebern drohen ab Anfang 2015 Geldbußen, wenn sie den Mindestlohn von 8,50 Euro nicht zahlen. «Die Prüfungen werden ohne Verzögerungen beginnen», sagte der zuständige Abteilungsleiter der Bundesfinanzdirektion der «Bild»-Zeitung. Es werde Überprüfungen in allen Branchen geben, einen Schwerpunkt aber in besonders betroffenen Berufsfeldern. Hotel- und Gaststättengewerbe müssen sich bespielsweise stark anpassen. Das Bußgeld kann im Einzelfall bis zu 500 000 Euro betragen. Der Mindestlohn gilt ab dem Jahreswechsel.