Belgiens Premier nennt Zug-Attacke einen Terroranschlag

Belgiens Regierungschef Charles Michel hat die Attacke in einem Thalys-Schnellzug als Terroranschlag eingestuft. Ein Mann hatte nach ersten Erkenntnissen in dem Zug von Amsterdam nach Paris mit einer automatischen Waffe geschossen und zwei Menschen verletzt. Er wurde von Fahrgästen überwältigt und im nordfranzösischen Bahnhof Arras der Polizei übergeben. Die französischen Behörden machten bislang allerdings keine Angaben zum Motiv und sprechen bislang nicht von Terrorismus. Allerdings zog die französische Anti-Terror-Staatsanwaltschaft die Ermittlungen an sich.