Belgier suchen Hintermann der Paris-Anschläge

Belgische Ermittler suchen einen möglichen Hintermann der Pariser Terroranschläge von Mitte November.

Belgier suchen Hintermann der Paris-Anschläge
Olivier Hoslet Belgier suchen Hintermann der Paris-Anschläge

Wie die belgische Zeitung «Het Nieuwsblad» am Montag berichtete, könnte der Mann von Belgien aus die islamistischen Attentate mit 130 Toten und mehreren hundert Verletzten gesteuert haben.

Die Ermittler stützen sich laut Zeitung auf die Überwachung des Telefonverkehrs zwischen Belgien und Frankreich. Demnach soll der Verdächtige am Abend der Anschläge am 13. November über zwei Mobiltelefone die Attentäter kontaktiert haben. Die Staatsanwaltschaft nahm zunächst keine Stellung.

Bisher konzentrieren sich die Ermittlungen in Belgien auf den flüchtigen Salah Abdeslam, Bruder des Pariser Selbstmordattentäters Brahim Abdeslam. Unklar blieb, ob es eine Verbindung zwischen Abdeslam und dem neuen Verdächtigen geben könnte.

Im Rahmen der Ermittlungen zu den Paris-Anschlägen nahm die Polizei am Sonntagabend zwei Brüder in der Brüsseler Innenstadt vorläufig fest, berichtete die Nachrichtenagentur Belga.