Belgier van Lierde gewinnt Ironman auf Hawaii - Kienle Dritter

Frederik van Lierde hat als zweiter Belgier den Ironman auf Hawaii gewonnen. Der 34-Jährige erreichte nach 8:12:29 Stunden das Ziel und sicherte sich den WM-Titel. Hinter dem Australier Luke McKenzie wurde der Karlsruher Sebastian Kienle nach 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen Dritter. Insgesamt landeten drei Deutsche in den Top Ten. Der als Mitfavorit gehandelte Rostocker Andreas Raelert musste kurz nach dem Wechsel vom Rad zum Laufen verletzt aufgeben.