Belgische Polizei beschlagnahmt Drogensubstanzen in Milliardenwert

 Belgische Ermittler haben Grundstoffe zur Herstellung von Ecstasy-Pillen im Wert von etwa 1,3 Milliarden Euro sichergestellt. Das ist das Resultat einer breit angelegten Razzia in verschiedenen Städten des Landes. Durchsuchungen gab es auch in den Niederlanden und in Polen, berichtete die Tageszeitung «L'Avenir». Im Rahmen der internationalen Aktion seien 14 Personen vorläufig festgenommen worden. Die Polizei beschlagnahmte etwa eine Tonne des Ecstasy-Grundstoffes MDMA.