Belgischer Küste droht nach Schiffsunglück Ölverschmutzung

Nach einem Schiffsunglück droht in Belgien eine Ölverschmutzung der Küste. Beim Naturschutzgebiet Zwin seien verdächtige Substanzen entdeckt worden, berichtete der öffentliche Rundfunksender RTBF. Ein Labor in Ostende solle nun feststellen, ob es sich tatsächlich um Öl aus dem Schiff handele. Helfer hatten einen Sanddamm errichtet, um das Naturschutzgebiet bei Knokke zu schützen. Vor dem Hafen Seebrügge war am Dienstag ein niederländisches Frachtschiff mit einem Gastanker zusammengestoßen und gesunken.