Belgischer Radrennfahrer Demoitié an Verletzungen gestorben

Der belgische Radsportler Antoine Demoitié ist nach seinem schweren Unfall beim Rennen Gent-Wevelgem gestorben. Die Gendarmerie bestätigte in der Nacht den Tod des 25 Jahre alten Rennfahrers vom Team Wanty Gobert. Ermittlungen seien aufgenommen worden, um den genauen Unfallhergang zu klären. Demoitié war während des Rennens mit vier weiteren Fahrern gestürzt und danach mit einem Motorrad zusammengestoßen.