Merkel setzt Balkan-Reise in Belgrad und Sarajevo fort

Bundeskanzlerin Angela Merkel setzt heute in Serbien und Bosnien-Herzegowina ihre Balkan-Reise fort.

Merkel setzt Balkan-Reise in Belgrad und Sarajevo fort
Koca Sulejmanovic Merkel setzt Balkan-Reise in Belgrad und Sarajevo fort

Nach einem Frühstück mit Vertretern der serbischen Zivilgesellschaft und einem Gespräch mit Präsident Tomislav Nikolic in der Hauptstadt Belgrad reist die Kanzlerin nach Sarajevo weiter, ihre letzte Station. Dort führt sie Gespräche mit dem Vorsitzenden des Ministerrates von Bosnien-Herzegowina, Denis Zvizdic, und trifft Mitglieder der Präsidentschaft.

Wenige Tage vor dem offiziellen Gedenken an das Massaker von Srebrenica vor 20 Jahren am 11. Juli spricht Merkel außerdem mit Hinterbliebenen und besucht eine Erinnerungsausstellung. Am Mittwoch hatte die Kanzlerin bereits Albanien besucht.