Serbisch-Orthodoxe Kirche exkommuniziert Bischof

Erstmals in ihrer jahrhundertealten Geschichte hat die Serbisch-Orthodoxe Kirche einen ehemaligen Bischof exkommuniziert, also aus ihrer Religionsgemeinschaft ausgeschlossen. Das berichten die Zeitungen in Belgrad unter Berufung auf eine entsprechende Mitteilung der Kirchenführung. Der früher für das Kosovo zuständige Bischof Artemije war schon zuvor wegen Veruntreuung von Kirchengeldern sowie seiner nationalistischen und religiös-fundamentalistischen Positionen abgesetzt worden.