Ben Stiller liebt Tagträume beim Filmemachen

US-Schauspieler Ben Stiller liebt es, dass er beim Filmemachen Tagträume haben kann.

Ben Stiller liebt Tagträume beim Filmemachen
Hannibal Hanschke Ben Stiller liebt Tagträume beim Filmemachen

«Wenn man eine Szene für einen Film schreibt, stellt man sie sich auch vor», sagte Stiller bei der Premiere seines neuen Films «Das erstaunliche Leben des Walter Mitty» am Mittwochabend in Berlin. «Ich bin glücklich, einen Job zu haben, bei dem ich ein bisschen Tagträumen kann.»

In seinem neuen Film, bei dem er auch Regie geführt hat, spielt der 48-Jährige einen Archivar eines Fotomagazins, den seine Fantasie immer wieder aus der Realität reißt. Der US-Filmstar war bei der ersten Premiere im kürzlich wiedereröffneten Zoo Palast zu Gast. «Das Kino ist hinreißend», sagte Stiller.