Über 100 Festnahmen bei Fußball-Randale in Bukarest

Mehr als 100 Festnahmen, zwei verletzte Polizisten und 16 Stadionverbote sind die Bilanz der Krawalle rund um das WM-Qualifikationsspiel zwischen Rumänien und Ungarn am gestern Abend in Bukarest. Wie die Polizei mitteilte, seien 62 ungarische Fans sowie 41 mit Ketten, Schlagstöcken und Molotow-Cocktails ausgerüstete rumänische Anhänger vorübergehend festgenommen worden. Etwa 900 ungarische Fans seien bereits in stark alkoholisiertem Zustand in Bukarest angekommen und hätten ultranationalistische und rechtsradikale Fahnen geschwenkt, erklärte die Polizei.