Über 40 Verletzte bei Brand in Hamburger Pflegeheim

43 Patienten sind bei einem Brand in einem Hamburger Pflegeheim leicht verletzt und in Krankenhäuser gebracht worden. 89 weitere Menschen seien nach ihrer Rettung in einer nahe gelegenen Schule notdürftig untergebracht worden, teilte ein Feuerwehrsprecher am Morgen mit.

Über 40 Verletzte bei Brand in Hamburger Pflegeheim
Bodo Marks Über 40 Verletzte bei Brand in Hamburger Pflegeheim

Das Heim sei zunächst unbewohnbar, die Brandursache noch unklar.

Bei dem Feuer, das am Freitagabend im Keller des Pflegeheims im Stadtteil Steilshoop ausgebrochen war, erlitten Dutzende der meist älteren Patienten Rauchgasvergiftungen, viele hatten einen Schock und Kreislaufprobleme.

Weil durch das Feuer die Elektrik in dem Heim ausgefallen sei, seien die Menschen erstmal ohne Obdach, sagte ein Polizeisprecher. Nachdem viele der in Sicherheit gebrachten Patienten notdürftig in Bussen versorgt worden waren, brachten die Einsatzkräfte sie schließlich in ein Schule in der Nachbarschaft.

Die Feuerwehr war mit mehr als 200 Rettern bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz. Ermittler der Polizei wollten noch am Samstag der Brandursache nachgehen.