Bergbauschaden behindert Zugverkehr im Ruhrgebiet

Der Zugverkehr im Ruhrgebiet ist wegen einer Fahrbahnabsenkung erheblich beeinträchtigt. Im morgendlichen Berufsverkehr könnten Bahnfahrer deshalb auf eine Geduldsprobe gestellt werden. Betroffen ist die viel befahrene Bahnstrecke zwischen Essen und Mülheim/Ruhr. Die Bahn war von der Bezirksregierung Arnsberg darüber informiert worden, dass ein quer unter den Bahntrassen verlaufender alter Bergbaustollen eventuell einsturzgefährdet ist.