Bergwacht warnt nach tödlichen Unglücken vor weiteren Lawinen

Nach Lawinenunglücken mit zwei Toten im Schwarzwald haben Polizei und Bergwacht Wintersportler zu erhöhter Vorsicht aufgerufen. Durch den hohen Schnee herrsche akute Lawinengefahr, heißt es. Wanderer und Skifahrer dürften präparierte Pisten und Wege nicht verlassen. Besser sei es, die Höhenlagen des Schwarzwaldes ganz zu meiden. Bei zwei Unglücken am Feldberg und am Berg Herzogenhorn waren gestern ein 20 Jahre alter Mann und eine 58 Jahre alte Frau ums Leben gekommen. Sie waren von Lawinen verschüttet worden.