Bericht: Bundeswehreinheit für Nato-Truppe hat Ausrüstungsprobleme

Die maßgebliche Bundeswehreinheit für die schnelle Eingreiftruppe der Nato hat einem Medienbericht zufolge Schwierigkeiten mit der Ausrüstung. Das Panzergrenadierbataillon 371 aus Marienberg in Sachsen habe sich knapp 14 800 Ausrüstungsgegenstände bei anderen Bundeswehreinheiten ausleihen müssen, schreibt die «Bild am Sonntag». Das Blatt beruft sich auf einen als geheim eingestuften Bericht. Fast 980 Materialanforderungen des Bataillons habe die Bundeswehr demzufolge nicht im Bestand.