Bericht: Draghi erwägt bei Anleihekauf Zugeständnisse an Deutschland

Beim erwarteten Kaufprogramm der Europäischen Zentralbank für Staatsanleihen erwägt EZB-Präsident Mario Draghi laut Medienberichten, Zugeständnisse an Deutschland zu machen.

Bericht: Draghi erwägt bei Anleihekauf Zugeständnisse an Deutschland
Boris Roessler Bericht: Draghi erwägt bei Anleihekauf Zugeständnisse an Deutschland

Dies werde «immer wahrscheinlicher», berichtete die «Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung». Damit sollten Sorgen ausgeräumt werden, dass Deutschland am Ende für hohe Schulden einstehen muss, die andere Länder machen.

So denke die EZB daran, dass die nationalen Notenbanken jeweils nur die Staatsanleihen ihres eigenen Landes kaufen - also etwa die Bundesbank nur Bundesanleihen, die italienische Notenbank nur italienische Staatsanleihen. Über solche Pläne der EZB hatte bereits das Nachrichtenmagazin «Spiegel» berichtet.

Die Europäische Zentralbank (EZB) könnte am Donnerstag (22.1.) den Kauf von Staatsanleihen in großem Stil beschließen.