Bericht: Dreimal so viele Selbstanzeigen von Steuersündern

Die Zahl der Selbstanzeigen mutmaßlicher Steuersünder ist massiv gestiegen. Nach einer Umfrage der «Welt am Sonntag» unter den Finanzministerien der Bundesländer gingen in diesem Jahr bereits mehr als 24 000 Selbstanzeigen ein - dreimal so viele wie noch im Vorjahr. 2012 hatten sich nur rund 8100 Bürger bei den Behörden gemeldet. Die meisten Selbstanzeigen gab es demnach in Baden-Württemberg. Bei einer Selbstanzeige besteht die Möglichkeit, straffrei auszugehen. Allerdings müssen Steuersünder dafür komplett reinen Tisch machen.