Bericht: Einige Bundesländer rechnen mit bis zu 500 000 Asylbewerbern

Die Bundesländer rechnen zum Teil mit deutlich höheren Asylbewerberzahlen als bisher offiziell angenommen. Wenn man ihre Zahlen hochrechne, müsse man 2015 in Deutschland mit bis zu 550 000 neuen Asylbewerbern rechnen, sagte Schleswig-Holsteins Innenminister Stefan Studt der «Welt am Sonntag». Er erwartet vom Bund eine Prognose, an der sich Länder und Kommunen orientieren könnten, um eine vernünftige Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge zu garantieren. Bisher gehen die Prognosen des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge von rund 300 000 Asylanträgen in diesem Jahr aus.