Bericht: Erste Flüchtlingsabschiebungen schon kommende Woche

Das neue Asylrecht soll bereits morgen in Kraft treten und nicht wie ursprünglich geplant acht Tage später am 1. November. Anfang kommender Woche solle es Abschiebungen nicht anerkannter Asylbewerber in größerem Stil geben, berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland, dem mehr als 30 Tageszeitungen angehören. In Abstimmung zwischen Bund und Ländern werde an Rückführungslisten gearbeitet. Bundestag und Bundesrat hatten das umstrittene Asylgesetzespaket vergangene Woche verabschiedet. Es sieht im Kern vor, die Rückführung von Flüchtlingen zu vereinfachen, deren Asyl-Antrag abgelehnt wurde.