Bericht: Explosionen erschüttern in Bahnhof in Ankara

Zwei Explosionen haben einen Bahnhof in der türkischen Hauptstadt Ankara erschüttert. Laut der Nachrichtenagentur Dogan gibt es Opfer. Die Explosionen ereigneten sich im Abstand von wenigen Minuten, die erste um etwa 9 Uhr deutscher Zeit. Für heute Mittag hatten Friedensaktivisten und linke Gruppierungen zu einer Demonstration aufgerufen. Nach Scheitern eines Waffenstillstandes zwischen der Regierung und der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK eskaliert die Gewalt im Südosten der Türkei.