Bericht: In Siemens-Energiesparte drohen weitere Einschnitte

Die Flaute auf dem europäischen Markt für Gaskraftwerke könnte bei Siemens laut einem Zeitungsbericht weitere Stellen kosten.

Wie das «Handelsblatt» (Montag) unter Berufung auf Industriekreise schrieb, steht in der Energiesparte des Konzerns zusätzlich zu den bereits bekannten 1200 Jobs eine vierstellige Zahl an Arbeitsplätzen auf der Kippe. Konkrete Angaben gebe es noch nicht - spätestens im Sommer solle aber Klarheit herrschen.

Ein Siemens-Sprecher wollte sich dazu am Montag nicht äußern. Erst am Wochenende hatte Siemens einen Milliardenauftrag zum Ausbau der Stromversorgung in Ägypten besiegelt. In Deutschland wird der Betrieb vieler konventioneller Kraftwerke wegen der steigenden Produktion von Ökostrom immer unrentabler.