Bericht: Innenministerium prüft Pläne für US-Kontrollen an Flughäfen

Das Bundesinnenministerium sieht US-Pläne für Einreisekontrollen durch amerikanische Beamte an deutschen Flughäfen skeptisch. Man habe noch keine abschließende Positionierung» vorgenommen, stehe dem Ansinnen gleichwohl äußerst zurückhaltend gegenüber. Das teilte das Haus von Thomas de Maizière auf eine Anfrage der «Wirtschaftswoche» hin mit. Der Einreise-Check solle nach der üblichen Sicherheitskontrolle am Flughafen erfolgen und im Schnitt 30 bis 120 Sekunden dauern. Die bisher üblichen Einreisekontrollen bei der Ankunft in den USA würden dafür entfallen.