Bericht: Nordkorea beginnt ersten Parteikongress seit 1980

Inmitten zunehmender Spannungen wegen seines Atomprogramms hält das weithin isolierte Nordkorea den ersten Kongress der herrschenden Arbeiterpartei seit 1980 ab.

Bericht: Nordkorea beginnt ersten Parteikongress seit 1980
Jeon Heon-Kyun Bericht: Nordkorea beginnt ersten Parteikongress seit 1980

Der Parteitag habe offensichtlich Beratungen begonnen, berichtete die japanische Nachrichtenagentur Kyodo aus der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang. Demnach könnte der Kongress mehrere Tage dauern.

Beobachter gehen davon aus, dass Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un den Kongress nutzen wird, um seine Stellung zu festigen und Richtlinien für die Politik und Wirtschaft auszugeben. Erwartet wurden außerdem personelle Veränderungen in der Führungsriege der Partei. Nordkoreas Staatsmedien hüllten sich zunächst über Dauer und Programm der wichtigsten Versammlung im Einparteiensystem des Landes zunächst in Schweigen. 

Im Zentrum von Kims Politik steht eine Strategie, den Bau von Atomwaffen und gleichzeitig die Entwicklung der maroden Wirtschaft voranzutreiben. Der Kurs wird in Südkorea und im Westen stark kritisiert.