Bericht: Nordkoreanischer Diplomat setzt sich nach Südkorea ab

Ein Diplomat des weithin isolierten Nordkorea hat sich nach Medienberichten aus Großbritannien nach Südkorea abgesetzt. Der Gesandte sei mit seiner Familie in Südkorea eingetroffen, berichtet die nationale Nachrichtenagentur Yonhap in Seoul. Der Diplomat habe in Pjöngjangs Botschaft in London gearbeitet. Aus Nordkorea fliehen jedes Jahr zahlreiche Menschen vor Hunger und Unterdrückung. In den meisten Fällen setzen sich Nordkoreaner über die Grenze nach China ab. Die Flucht von nordkoreanischen Diplomaten kommt dagegen selten vor.